Systemische Paartherapie


In der heutigen Zeit  sind Paare mit komplexen Anforderungen konfrontiert, die sich im Zusammenspiel zwischen Arbeit, Familie und Alltagsbewältigung bewegen.  All dies muss miteinander in Einklang gebracht werden, was häufig zu Spannungen auf der Paarebene führt.


Hinzu kommen oft ein unklares Rollenverständnis und eine ungeklärte Erwartungshaltung, die dazu führt, dass ein Paar seine eigene Rollendefinition neu vornehmen muss. Vermittelte Rollenverteilungen im Rahmen der eigenen Sozialisation finden keine Anwendung mehr, bzw. können  nur noch eingeschränkt angewendet werden.

Problematische Beziehungsaspekte bleiben häufig ungeklärt, was unterschwellig zu immer stärker werdende Konflikte führen kann. In der Beziehung  kommt es somit zum Rückzug der Partner und anstatt Nähe herzustellen, macht sich Distanz und Entfremdung zwischen den Partnern breit. Es kommt hierbei zur Stagnation und die Unzufriedenheit nimmt zu.


Im Rahmen der Paartherapie wird zunächst geklärt, welche Anliegen und Erwartungen das Paar mitbringen. Umfang und Dauer können sehr unterschiedlich sein. Sie richten sich nach den Zielen und Wünschen des Paares. Es reichen jedoch oft ein paar Stunden um sichtbare Veränderungen zu bewirken. In der Paartherapie nimmt man sich bewusst füreinander Zeit und vermittelt hierdurch auch eine Form der gegenseitigen Wertschätzung. Es entsteht oftmals ein Raum der Wiederannäherung das durch gezieltes Nachfragen, Zuhören und Verstehen gekennzeichnet ist. Wut, Enttäuschung  und Frust haben hier ebenso ihren Platz wie Klarheit, Wünsche und Zukunftsvisionen.


Paartherapie bietet Hilfe bei:

  1. AufzählungszeichenKommunikations- und Verständigungsproblemen

  2. Aufzählungszeicheneinem empfundenen Mangel an Nähe und Zuwendung

  3. Aufzählungszeichenanhaltenden Schwierigkeiten in der Paarbeziehung, verursacht durch ein Kind mit einer Behinderung

  4. AufzählungszeichenSchuldgefühlen

  5. AufzählungszeichenProblemen im Rahmen der Sexualität

  6. AufzählungszeichenUnzufriedenheit und Frustration

  7. Aufzählungszeichenwiederkehrenden Streitthemen

  8. Aufzählungszeicheneskalierenden Auseinandersetzungen

  9. AufzählungszeichenKrisenzeiten und kritischen Lebensphasen 

  10. AufzählungszeichenProblemen, die im Zusammenhang mit der eigenen Herkunftsfamilie stehen

  11. AufzählungszeichenSchwierigkeiten im Rahmen einer Patchworkfamilie

  12. AufzählungszeichenEifersuchtsthemen

  13. AufzählungszeichenVerletztheit verursacht durch Untreue

  14. AufzählungszeichenSchwierigkeiten im Rahmen einer Fern- oder Wochenendbeziehung

  15. AufzählungszeichenSchwierigkeiten und anhaltende Auseinandersetzungen  nach persönlicher Veränderungen eines Partners (z.B. durch Krankheit,  Arbeitsplatzwechsel usw.)

  16. AufzählungszeichenTrennungsgedanken und Trennung


Häufig liegt der Hauptgrund  für eine psychische Belastung und dessen individuelle Auswirkungen weniger in den Problemen eines einzelnen Menschen, sondern in der zwischenmenschlichen Interaktion, die durch Konflikte und Schwierigkeiten  in der Partnerschaft gekennzeichnet sind. Auch In  solchen Fällen kann eine Paartherapie hilfreich sein, akute oder andauernde Konflikte zu bearbeiten. Auf diese Weise kann  eine positive Veränderung in der Beziehung und beim Einzelnen bewirkt werden.


Weitere Informationen über Therapie und Kosten unter: Infos

Angebote

kontakt@praxis-sanna.de   •   Impressum   •   Datenschutzerklärung   •   © by Michael Sanna 2018